48 Hours in Cairo


Der Film entstand während 48 Stunden in Kairo. Vielen Dank an Mohamed Shehata und Gebril Khatab; sie führten  Antje und mich durch diese Stadt und zeigten uns viele schöne Plätze.

Geschnitten und Color Grading mit Edius 8.3 unter Verwendung diverser LUTs.

Musik von de.audionetwork.com
„Kasbah Nightlife“
Dank an Lincoln Grounds / Michael Pearse

Mehr: vimeo.com/149680671

Strolling around Cairo. Thanks to Mohamed Shehata and Gebril Khatab; they guided Antje and me through this city and showed us wonderful places there.

Music from de.audionetwork.com
„Kasbah Nightlife“
Thanks to Lincoln Grounds / Michael Pearse

Watch more: vimeo.com/149680671

Jordan – Some Memories In 4 ½ Minutes


Das ist ein kurzer, unterhaltsamer Film mit Material unserer Jordanienreise im Jahr 2013. Ich habe nur Filmmaterial verwendet, das noch nicht im „Jordanienfilm“ (https://vimeo.com/88746648) verarbeitet wurde.

A short entertaining edit of some footage I shot in Jordan during a brief visit in 2013. This is an additional edit of footage I didn’t use in the original film „Jordan“. Shot with the Sony NEX-VG 10/SEL 3.5-6.3/18-200mm and editet and graded with Edius 8.
Watch the original „Jordan“: vimeo.com/88746648
Filmed and edited by: Walter Korinek

 

Burgund – ein Film im Look alter 16mm-Aufnahmen


Oftmals, wenn wir an Filme im Format 4: 3 denken, erinnern wir uns an alte Standard-Definition-Videos. Allerdings kann das 1,33-Verhältnis auch eine stilistische Wahl sein. Ich drehte den Film komplett mit einem 1.8/50mm-Objektiv an der Sony NEX-VG 10. Für mich besteht ein großer Teil der Schönheit von Burgund in den Kleinigkeiten, den Bagatellen. Das wollte ich in diesem Film zeigen.

Der engere Rahmen des 1.33-Seitenverhältnisses unterstreicht die Bedeutung von Details mehr als in dem Breitformat von 16:9. Dazu versuchte ich bei diesem Film, einen authentischen Look im Stil alter 16mm-Filmaufnahmen zu erzeugen.

Ich habe die Aufnahmen meiner Sony NEX-VG 10 benutzt und die Möglichkeiten von Edius 8 angewendet. Zuerst habe ich mit Photoshop eine Maske für das Seitenverhältnis von 1,33 gemacht, dann eine neue Ebene eines 16mm-Films über das Filmmaterial gelegt und die Farben des Videos mit ein wenig Color Grading an Kodakfilme angepasst. Zum Vergleich hier der Link zum Originalfilm mit digitalem Look: https://vimeo.com/136421374

_______________________________________________________________

Often when we think of 4: 3 movies, we remember old standard definition videos. However, the 1.33 ratio can also be a stylistic choice.  I shot the film entirely with a 1.8/50mm-lens on the Sony NEX-VG 10. For me the beauty of Burgundy are the little things, the bagatelles. This I want to show in that film. The narrow aspect ratio emphasizes the importance of the details more than the 16:9-format.

I tried to create an authentic movie look at this video. I’ve used the recordings of my Sony NEX-VG 10 and applied the possibilities of Edius 8. First I made a mask for the aspect ratio of 1.33 with Photoshop, then placed a new layer of a 16mm film over the footage and adjusted the colors of the video with a little color grading like Kodak films. For comparison here is the link to the original film with a digital look: https://vimeo.com/136421374

Florenz


Ein Tag in Florenz mit der Musik von Sergey Cheremisinov. Es gibt Millionen von Videos über Florenz. Und ich kenne viele wunderbare Filme über diese Stadt gefilmt in 4K und unter Einsatz von Drohnen, Gimbals und all den schönen Sachen, die ich nicht habe. Ich bin mir bewusst, dass ich damit nicht konkurrieren kann. Deshalb machte ich dieses Video in einer ganz anderen Weise.

Die Aufnahmen wurden mit einer Olympus Pen E-PL1 gemacht, nicht mit einer Filmkamera. Indem ich mit verschiedenen Effektmasken das Rohmaterial veränderte, entsteht der Eindruck alter Aufnahmen auf analogem Filmmaterial.

Danke an Ephemeralfilm für die freundliche Erlaubnis, das Filmmaterial für den Vor- und Abspann zu nutzen.

Wenn Sie lieber konventionelle, schöne Bilder sehen wollen, werfen Sie einen Blick auf meine Diashow von Florenz: https://vimeo.com/37768066

________________________________________________________________

A day in Florence featuring the music of Sergey Cheremisinov. There are millions of videos about Florence. And I know lots of wonderful films about this city captured in 4K, by using drones and gimbals and all the other stuff that I don’t have . I’m well aware that I can’t compete against that. So I made this video from a different approach.

Footage has been shot with Olympus Pen E-PL 1, not with a film camera. I gave the video a vintage look by changing the aspect ratio, grading and some layers which simulate an analogue footage. Anything was edited with Edius 8.

Thanks to Ephemeralfilm for the friendly permission to use footage of the film leaders.

But if you rather like decent, nice pics instead of this stuff, please have a look to my slideshow of Florence: vimeo.com/37768066

Berlin


Ich weiß: Alles in Berlin wurde schon millionenfach gefilmt. Jedes einzelne Ding, jede Sehenswürdigkeit. Alles. Aber noch nicht von mir. Deshalb hier meine Version. Die Idee: drei Tage lang Berlin erforschen nur mit dem Smartphone als Kamera. Drei Tage zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.

Berlin ist eine einmalige Stadt: kreativ, lebendig und immer in Bewegung. Berlin ist eine pulsierende Stadt mit einem besonderen Flair. Eine Stadt mit einem Geist der Freiheit und Toleranz.  In diesem Kurzfilm versuchte ich zu erzählen, wie ich Berlin während einer dreitägigen Reise mit einigen meiner Schüler erlebt habe. Wir besuchten den Bundestag, das Jüdische Museum, das Sowjetische Ehrenmal im Treptower Park, den Checkpoint Charlie und natürlich das Brandenburger Tor.

Alles wurde aus der Hand gefilmt mit meinem Windows 10 Phone Nokia Lumia 930.

Bearbeitet mit  Edius 8.
Musik von Dag Reinbott

________________________________________________________________

It’s true. Anything in Berlin has been photographed a billion times. But not by me. So this is my version. Travelling light. Only with my smartphone as camera.Travelling light. The idea – exploring Berlin for three days. Three days on foot and by public transportation. Only with my smartphone as camera.

This city is full of life – it’s creative, energetic and cutting-edge. This city attracts people from all over the world. In an environment of unparalleled diversity, it captures the attitudes and lifestyles of people from over 180 nations and really makes the city by the Spree “the place to be.” Berlin is a vibrant city with a very special flair. A city with a spirit of freedom and tolerance. In this short film I tried to tell how I experienced Berlin during a three day’s trip with some of my students. We visited the Bundestag, the German House of Parliament, the Jewish Museum, the Sowjet War Memorial, Checkpoint Charlie and of course the Brandenburger Tor.

Everything was filmed handheld with my Windows 10 Phone Nokia Lumia 930.

Eventfilme


Ein Film schafft emotionale Momente, transportiert Stimmungen, vermittelt Informationen und begeistert.

Bewegte Bilder erzählen eine Geschichte. Solche Erlebnisse bleiben im Gedächtnis.

https://vimeo.com/166677384

Als “Ein-Mann-Unternehmen” produziere ich auf Wunsch auch Hochzeitsvideos oder filme Events.

Mein Ansatz

Es gibt kein „richtig“ oder „falsch“. Ich folge immer dem KISS-Prinzip : Keep It Simple and Stupid . Oft ohne Stativ, nur eine Kamera – bevorzugt meine Canon XF 100, die Panasonic HC-X 909 oder eine Sony NEX 7 mit dem 1.8 / 50mm Objektiv. Weniger Technik macht mein Aufnahme flexibel und schnell.

Auch bei Hochzeitsfilmen oder Eventvideos bevorzuge ich einen dokumentarischen Ansatz.  Ich versuche immer, die Perspektive der Gäste zu erfassen. Die Kamerabewegungen spiegeln, was passiert.

Kontakt: wfkorinek@gmail.com

Postcards from Mallorca


Neuer Film: Mallorca – vom Südwesten in den Norden: Banyalbufar – Serra de Tramuntana- Valdemossa – Soller – Pollença – Cape Formentera – Santuari de Lluc.

Sony NEX 5n + SELP 1650 + SEL 1.8/50/Olympus OM-D + ZUIKO DIGITAL ED 12-50 mm 1:3.5-6.3 EZ