Zwischen Eis und heißen Quellen: Dr. Walter Korinek im Gespräch


Zwischen Eis und heißen Quellen: Dr. Walter Korinek im Gespräch

Kann man einen vielfältigen Künstler überhaupt zuordnen? Das ist die erste Frage die sich einem stellt, wenn man die Arbeit von Dr. Walter Korinek sieht. Der Erziehungswissenschaftler ist nicht nur Lehrer, Schulleiter und angehender journalist, sondern auch leidenschaftlicher Filmemacher. In seinen Videos berichtet er von einigen Reisen quer über den Globus und beeindruckt mit bildgewaltigen Aufnahmen.

So zeigt er z.B. die heißen Quellen Islands, oder berichtet von seiner Reise ins Königreich Jordanien.
Auf seinem Weg verbessert er die Welt im kleinen, wie mit seinem „Little Bugs“ Hilfsprojekt. In einem Gespräch haben wir mehr über Walter erfahren:

Wie sind Sie dazu gekommen, Videos zu drehen?
Neben meiner beruflichen Ausbildung und Tätigkeit als Lehrer, Schulleiter und Erziehungswissenschaftler faszinierte mich seit meinem 16. Lebensjahr die Fotografie.
2010 entdeckte ich für mich die Welt der bewegten Bilder und begann Videos zu filmen und zu schneiden.

Wie sind Sie auf MAGIX Video Pro X gekommen und was gefällt Ihnen besonders daran?
Zu Beginn meiner Filmerei suchte ich nach einem Schnittprogramm, das einfach zu bedienen ist, aber trotzdem nach und nach viele Möglichkeiten bietet. Nach allerlei Herumprobieren und Tests fand ich das optimale Programm für meine Bedürfnisse: MAGIX Video Deluxe 17. Besonders gefällt mir an den Pro-Produkten die 3-Wege-Farbkorrektur, der Audioteil und das Mercalli-Plugin.

In Ihren Reportagen, als auch Reisevideos fällt der Schwerpunkt Historik direkt ins Auge. Woher haben Sie dieses lebhafte Interesse an Geschichte?
Nun, das hängt sicher mit meinem Beruf als Lehrer und Schulleiter zusammen. Ursprünglich habe ich tatsächlich Geschichte studiert und mich intensiv mit dem Mittelalter und der Neueren Geschichte des 20. Jahrhunderts befasst. In all diesen Bereichen geht es mehr oder weniger um Geschichten über Menschen.

Wie gehen Sie bei der Videobearbeitung vor und was würden Sie Anfängern empfehlen?
Grundsätzlich heißt es auch bei der Videographie wie wohl überall: Mit einfachen Dingen beginnen und sich langsam und stetig verbessern. “Still learning every day!” Wichtig ist es, sich nicht gleich in Spielereien zu verheddern, sondern erst einmal einen stimmigen Handlungsablauf, eine Geschichte, schnitttechnisch zu schaffen.

Wie sieht es mit zukünftigen Projekten bei Ihnen aus?
Im Frühjahr plane ich unter dem Arbeitstitel “Vom Turnschuh zum Kampfstiefel” eine journalistische Arbeit. Dabei möchte ich dokumentieren, wie sich die ersten 72 Stunden im Leben eines jungen Menschen darstellen, der sich als Offiziersanwärter zur Bundeswehr gemeldet hat.

Seid ihr bereit selbst loszulegen? Dann schaut doch zunächst auf Walters Webseite vorbei!

AUTOR

Leonard ist leidenschaftlicher Musiker, Poetry Slammer sowie Schauspieler.Das ursprüngliche Nordlicht ist seit 2014 eine Teilmenge des Socialmediateams. Er engagiert sich gerne sozial und veranstaltet regelmäßig Improvisationsschauspiel-Workshops für Jugendliche.Desweiteren ist er Serienjunkie und pokert gerne.
Quelle: http://magazine.magix.com/de/zwischen-eis-und-heissen-quellen-dr-walter-korinek-im-gespraech/

Island – das Land der Schlange Midgard


Glaubt man der Nordischen Mythologie, dann lebt in den Tiefen der Meere Jörmungandr, die weltumschlingende Miðgarð-Schlange. Es heißt, der Rücken des Ungeheuers rage nur an einem Ort der Erde aus dem Wasser. Dort wurde die Insel Island aus Feuer geboren.

Aus wissenschaftlicher Sicht ist die Insel Island eine relativ junge Landmasse. Tief unter den kalten, schwarzen Wassern des Nordatlantik stoßen zwei Kontinente aufeinander – die große nordamerikanische und die europäische Kontinentalplatte. Vor etwa 20 Millionen Jahren stieg die Insel aufgrund vulkanischer Aktivität auf dem Ozeanboden des Atlantiks aus dem Wasser empor.

Vor diesem Hintergrund entstand unser neuester Film:

Natürlich ist dieser Film auch unser Tribut an die unvergleichlichen landschaftlichen Schönheiten dieser Insel im Nordpolar-Meer. Zugleich ist eine Reise nach Island immer auch ein Ausflug in die Erdgeschichte. Dort erlebt man hautnah, wie Naturkräfte Feuer, Wasser und Eis in Urzeiten die Erde formen und gestalten.

Vielleicht kann dieser kurze Film – er dauert nur 7 Minuten – eine kleine Erholungspause in der Hektik des Alltags darstellen.