EUROPA: Gestern – Heute – Morgen

Anastasia, Christina und Anna, Mike, Costas und Tamer besuchen die 9. Klasse einer Werkrealschule in Baden-Württemberg. In den letzten Wochen befassten sie sich im Geschichtsunterricht intensiv mit dem Nationalsozialismus. Wir begleiten die Jugendlichen auf einer Studienfahrt ins benachbarte Frankreich. Dort begegnen sie einem der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte. 1945 lag Europa zerstört am Boden. … Mehr EUROPA: Gestern – Heute – Morgen

Die Urenkel von Gutenberg

Wir befinden uns in einer Revolution. Nein, ich meine nicht die politischen Entscheidungen in Berlin, Paris, Washington, Peking oder Moskau. Die Umwälzung bezieht sich auf die Art und Weise, wie wir kommunizieren. Seit um 1450 von Johann Gutenberg der Buchdruck erfunden wurde und die Schriftkultur Einzug in das Alltagsleben fand, gab es keine andere technische … Mehr Die Urenkel von Gutenberg

Der Bildungsplan 2016 – Versuch einer bildungstheoretischen Einordnung

von Walter Korinek Praktische Intelligenz und Intellektualismus Der baden-württembergische Bildungsplan 2016 wird – wie alle politischen Veränderungen – als Fortschritt gegenüber bisherigen Leitlinien bildungspolitischer Ausrichtung der Schule dargestellt. Betrachtet man ihn allerdings unter dem Aspekt, welcher Grundgedanke hinter den über 1600 Seiten steht, kann man nur feststellen, dass er einen Rückschritt weit hinter alle bisherigen … Mehr Der Bildungsplan 2016 – Versuch einer bildungstheoretischen Einordnung

Es streiten sich nicht die Religionen, es streiten sich die Menschen!

Prof. Dr. Andreas Holzem von der Universität Tübingen erklärt den Schülern der Auwiesenschule GWRS Neckartenzlingen​, warum Konflikte oft mit Religion begründet werden – und warum dies nicht stimmt. Denn: Es streiten sich nicht die Religionen, es streiten sich die Menschen! Warum streiten Religionen? Vortrag Prof. Dr. Andreas Holzem an der Auwiesenschule GWRS Neckartenzlingen am 8.3.2016 … Mehr Es streiten sich nicht die Religionen, es streiten sich die Menschen!

Die Generation Smartphone und die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer

In aller Regel scheinen Jugendliche heute ihr Smartphone als eine Art Erweiterung ihrer körpereigenen Sinnesorgane anzuschauen. Lehrer dagegen scheinen – mindestens in Bezug auf Schüler  – eine immense Abneigung gegen diese Geräte an den Tag zu legen. Und das hat ja eine gewisse Berechtigung. Die Nutzung des Smartphones im Schulalltag ist in der Regel eine … Mehr Die Generation Smartphone und die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer

Wenn die Schule ein Flugzeug wäre…

Zieldifferentes Arbeiten in den Klassenzimmern, Aufhebung der Verbindlichkeit von schulischen Empfehlungen für die weitere Schullaufbahn, inklusive Förderung von Schülern in Regelschulen aufgrund vom Elternwillen. Diese und noch andere bildungspolitische Vorgaben prägen das Leben in deutschen Schulen seit einigen Jahren. Selten wird danach gefragt, welchen Sinn diese Entscheidungen für die Förderung der betroffenen Schüler haben. Den … Mehr Wenn die Schule ein Flugzeug wäre…

Wenn Du ein Schiff bauen willst, … lehre die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer – und vermittle Bildung.

Ein Kommentar über den Gebrauch von Metaphern bei Bildungsreformen.  von Walter Korinek „Wenn Du ein Schiff bauen willst,so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, die Arbeit einzuteilen und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen weiten Meer!“ Der bekannte Satz von Antoine de Saint-Exupery ziert Unmengen pädagogischer Literatur … Mehr Wenn Du ein Schiff bauen willst, … lehre die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer – und vermittle Bildung.

„Wer an der Jugend spart, wird in der Zukunft verarmen.“ (Adolf Haslinger)

Schulsozialarbeit steht im Fokus der Öffentlichkeit. Oft werden an die an Schulen tätigen Sozialpädagogen hohe Erwartungen gestellt, die oft schon an Heilserwartungen grenzen. Gleichzeitig ist relativ wenig über den realen Aufgabenbereich dieses Berufs bekannt. Das Interview mit Sebastian Heck, soll in pointierter Form einige Schlaglichter auf die Herausforderungen,  Möglichkeiten und das Selbstverständnis eines Schulsozialarbeiters an … Mehr „Wer an der Jugend spart, wird in der Zukunft verarmen.“ (Adolf Haslinger)