Zur Sache…


Hallo! Nachdem Sie – aus welchem Grund auch immer – auf meiner Seite gelandet sind, möchte ich Sie herzlich begrüßen. Ich heiße Walter Korinek; meine Webseite habe ich „Ansichtssachen“ genannt. Nun will ich Sie beruhigen: Es geht mir hier nicht darum, der Welt meine Ansichten über alles Wichtige und Unwichtige kundzutun. Das machen ja schon genügend Andere. Hier geht es stattdessen darum, über einige Dinge zu berichten, die ich mir – oft auch gemeinsam mit meiner Frau Antje Korinek-Blessing – angesehen habe.

Manchmal geht es dabei um Reisen, oft um Menschen, manchmal aber auch einfach um die Kleinigkeiten, die uns umgeben und die mir einen Blick wert waren. Ab und zu berichte ich auch in der Form einer Reportage über Themen, die ich interessant finde.

Bevorzugt verwende ich bei meinen Berichten neben Texten eine meiner Kameras, sei es in Form von fotografischen Eindrücken oder als Filmbeiträge.

Gerne räume ich ein, dass dabei immer auch ein subjektiver Faktor, also die Ansicht über einen Sachverhalt, eine gewisse Rolle spielt. Jedes Objektiv müsste ja eigentlich „Subjektiv“ genannt werden. Schon allein die Auswahl, was man aufnimmt, zeugt von der individuellen Sicht des Autors. So kommt nun doch noch die Doppeldeutigkeit des Titels „Ansichtssachen“ zum Tragen.

Falls Sie abschließend auch noch wissen wollen, mit wem Sie es hier zu tun haben, nun noch einige persönliche Daten: Geboren wurde ich 1953, nach Schule und Erfahrungen in ziemlich vielen Jobs, studierte ich Deutsch und Geschichte und wurde Lehrer. Nach einigen Berufsjahren übernahm ich die Leitung einer Schule und engagierte mich zugleich in der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften.  Später schloss ich neben meinem Beruf ein Aufbaustudium an und wurde an der Universität Tübingen mit einer Dissertation zu Struktur und Verhalten in Organisationen zum  Doktor der Sozialwissenschaften promoviert. Wieder einige Jahre später begann ich – wiederum nebenberuflich – neben der Schulleitung eine zweijährige praxisorientierte Ausbildung am Deutschen Journalistenkolleg Berlin und schloss diese mit einer Arbeit im Bereich Fernsehjournalismus ab.

Diese Doku mit dem zugegebenermaßen etwas sperrigen Titel „Freiwillig dienen. Vom Turnschuh zum Kampfstiefel“ ist eine Reportage über drei junge Menschen, die sich freiwillig für den Dienst in der Bundeswehr entschieden haben. Der  Film wurde am 27.6.2015/28.6.2015 vom Sender DRF1 – Deutsches Regional Fernsehen gesendet und erreichte in zwei Jahren auf meinem YouTube-Kanal immerhin knapp 50.000 Menschen.

Ob ihnen der Beitrag gefällt, ist natürlich Ansichtssache – und damit hat sich der Kreis meiner kurzen Einführung geschlossen.

Viel Spaß auf meiner Webseite!

 

Kontaktadresse/Contact:

Dr. Walter Korinek
Hans-Möhrle-Str. 102
D-72622 Nürtingen
Tel.: +49-7022-904981
Mobil: +49-178-5336688
wfkorinek[at]gmail.com

 

Advertisements